Im Brandenburgischen Viertel tut sich viel. Bereits in 2020 gab es abseits von der Pandemie viele positive Veränderungen.

Die Kooperationsvereinbarung zwischen der 1893 eG, der Stadt Eberswalde und dem Land Brandenburg, welche in 2020 unterzeichnet wurde, wird 2021 ihre ersten baulichen Veränderungen im Viertel bringen. Das Ziel dieser ist es gemeinsam das Viertel zu entwickeln.

Einerseits saniert die 1893 eG mit dem Sanierungsprojekt BRAND.VIER die Häuser des Aktionsraums Cottbus und beginnt mit den Planungen für den weiteren Aktionsraum Oderbruch. Andererseits hat die Stadt Eberswalde im letzten Jahr bereits den Architekturwettbewerb zum Hortneubau in der Kyritzerstraße durchgeführt. In diesem Jahr geht der Prozess weiter und die Planungen für die Umsetzung werden durchgeführt.

Des Weiteren wurde 2020 das Wegenetzkonzept unterzeichnet. In diesem Jahr werden dazu Planungen für die Neugestaltung „Schorfheideplatzes“ begonnen. Ziel ist es dort einen attraktiven öffentlichen Raum mit mehr Aufenthaltsqualität zu schaffen.

Bereits im vollen Gange ist der zweite Bauabschnitt der Frankfurter Allee und der Bau des Regenrückhaltebeckens. Noch in diesem Jahr werden Fahrradständer rund um den Potsdamer Platz und das Heidewaldcenter von der Stadt Eberswalde aufgestellt.

Im kulturellen und sozialen Bereich gibt es auch einige positive Entwicklungen. Neben der Galerie Fenster in der Prignitzer Straße 50 ist die Ausstellung „Die Platte neu auflegen“, sobald es die neuen Regelungen zulassen, regelmäßig für Sie geöffnet. Mit dem Umbau und der Neueröffnung des Lern- und Familienzentrums Spreewaldstraße entstand dort auch eine digitale Lernumgebung (digital Learningspace).

Wir als Quartiersmanagement (QM) waren und sind trotz der aktuellen Situation vor Ort.

Um Sie in Zeiten des Abstandes stetig informieren zu können haben wir als QM eine Facebook-Seite und eine eigene Website www.meinbrandenburgischesviertel.de für Sie erstellt. Schauen Sie vorbei und holen Sie sich noch weitere Informationen zu unseren Aktivitäten, den aktuellen Baumaßnahmen und weiteren Themen!

Außerdem sind wir täglich für Sie unter der 03334 81 82 45 oder 0176 95 49 82 20 telefonisch und via Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar.